Datenschutz

Der NNF als Öffentliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) unterliegt ebenda den Regelungen des BDSG. Der NNF hat einen ausgebildeten Datenschutzbeauftragten bestellt und seine Datenverarbeitung im Speziellen an die Regelungen der §§ 12 ff. BDSG geknüpft.

Hier gehören insbesondere die Einhaltung sogenannter technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Sicherstellung des Datenschutzes und der IT-Sicherheit zu den Grundvoraussetzungen des operativen Handelns des NNF.

Die technischen und organisatorischen Maßnahmen des NNF entsprechen dabei mindestens dem Niveau der vertraglich getroffenen Vereinbarungen zwischen ApoRZ und Apotheke. Alle Daten werden so z. B. nach dem aktuellen Stand der Technik verschlüsselt und nur durch im Datenschutz ausgebildete und auf das Datenschutzgeheimnis verpflichtete Mitarbeiter/-innen (§ 5 BDSG) verarbeitet. Gleiches gilt im Übrigen auch für die vom NNF beauftragten Dienstleister, die vertraglich gemäß den Anforderungen des § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung) gebunden werden.

Gleichzeitig versichert der NNF, dass gemäß der gesetzlichen Verpflichtung im ANSG die erhobenen Stamm- und späteren Struktur-(Melde-)Daten ausschließlich für die Umsetzung des ANSG verwendet werden.

Bei Fragen zum Datenschutz wenden sie sich bitte an

Frau Nancy Draebert

 

Telefon:        +49 30 3404490-13

E – Mail:       datenschutz@dav-notdienstfonds.de