Wir über uns

Der Nacht und Notdienstfonds des Deutschen Apothekerverbandes e. V. (DAV e.V.) ist eine selbständige Abteilung des DAV e. V. und führt die gesetzlichen Regelungen nach dem Apothekennotdienstsicherstellungsgesetz (ANSG), das seit dem 01.08.2013 in Kraft ist, aus.

Hintergrund für die Entstehung des Nacht- und Notdienstfonds (NNF) ist das Gesetz zur Förderung der Sicherstellung des Notdienstes von Apotheken (Apothekennotdienstsicherstellungsgesetz – ANSG vom 15. Juli 2013, BGBl. I, S. 2420).

Das Gesetz hat zum Ziel, die ordnungsgemäße Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln insbesondere in den ländlichen Regionen außerhalb der regulären Öffnungszeiten von Apotheken zu unterstützen und auch zukünftig sicherzustellen. Gemäß der Gesetzgebungsbegründung gehört es zu den gesundheitspolitischen Anliegen, die flächendeckende, bedarfsgerechte und wohnortnahe medizinische Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten. Den Apotheken obliegt die im öffentlichen Interesse gebotene Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung der Bevölkerung. Dies gilt auch in den Zeiten des Notdienstes.

Für die Inanspruchnahme während der Notdienstzeiten rechnen die Apotheken bisher einen zusätzlichen Betrag ab und erheben einen Zuschlag auf die im Notdienst abgegebenen Arzneimittel. Der darüber hinausgehende Aufwand wird aus dem Gesamtumsatz der Apotheke finanziert. Insbesondere in dünn besiedelten Gebieten mit geringer Inanspruchnahme des Notdienstes und häufigeren Notdienstzeiten ergeben sich starke Belastungen für die Aufrechterhaltung und Erbringung des Notdienstes. Im Hinblick auf die unterschiedliche Versorgungssituation in Ballungsgebieten und ländlichen Regionen bestand insoweit gesetzgeberischer Handlungsbedarf, um das hohe Leistungsniveau der Apotheken bei Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben zu erhalten.

Damit diese Aufgaben erhalten bzw. in ländlichen Regionen gezielt verbessert werden können, sollen die notdiensthabenden Apotheken einen pauschalen Zuschuss für jeden erbrachten Notdienst erhalten. Der Zuschuss dient der anteiligen Kostendeckung für die Leistungen, die die Apotheken für die Allgemeinheit erbringen. Dieser Zuschuss soll aus dem dafür errichteten Fonds (NNF) zur Förderung der Sicherstellung des Notdienstes der Apotheken bezahlt werden.