Wie erfolgt die Meldung

GKV-SV, DAV, Apothekenrechenzentren, ADAS und NNF haben sich auf ein Verfahren geeinigt, die pharmazeutischen Dienstleistungen zunächst über Sonderbelege an die Apothekenrechenzentren zu melden.

 

Diese bereiten die Informationen auf und leiten sie an die Kostenträger und an den NNF weiter.

 

► Für das Verfahren zur Packungsmeldung mit dem erhöhten Festzuschlag für pharmazeutische Dienstleistungen für den Zeitraum 15.-31.12.2021 finden Sie HIER alle Informationen.

 

Derzeit finden noch die finalen Verhandlungen über den möglichen Ablauf der Abrechnungen und der Art der pharmazeutischer Dienstleistungen statt.

 

In Vorbereitung auf zukünftige Abrechnungen über spezielle Vordrucke (Sonderbeleg pharmazeutische Dienstleistungen = SB pDL) werden diese Vordrucke ab dem 19.04.2022 an alle Apotheken versendet mit der Bitte, diese vorerst nur sicher aufzubewahren.

 

HIER finden Sie das Merkblatt zur Bedruckung der SB pDL  -  wir teilen Ihnen umgehend mit, ab wann diese Belege verwendet und zur Abrechnung ausschließlich bei Ihrem Rechenzentrum eingereicht werden können.