Antworten auf Fragen zu den TI-Antrags-ÄNDERUNGEN ab dem 01.07.2021

Diese Seite wird laufend ergänzt und ggf. aktualisiert.

 

Ihre Frage ist nicht dabei oder noch nicht beantwortet? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gern.

NEIN – wir freuen uns sogar, wenn Sie das nicht tun, damit wir nicht überrannt werden und alle Anträge ordnungsgemäß und zeitnah bearbeiten können.  

 

Der Stichtag 1. Juli 2021 ist der Zeitpunkt, an dem die Anzahl der förderungsfähigen HBA der angestellten Apothekerinnen und Apotheker festgestellt wird. Wann der Antrag gestellt wird ist nicht relevant.

 

Beispiel: Wenn Sie am 1. Juli drei Apotheker angestellt haben und am 15. Juli noch eine weitere Apothekerin (die keine Berufsanfängerin ist) einstellen, können Sie einen Antrag über die Bezuschussung von drei HBA stellen. Der Antrag kann nur einmal gestellt werden. Im Idealfall stellen Sie den Antrag im dritten Quartal (Juli bis September), damit Sie den Zuschuss Ende des vierten Quartals (Dezember) erhalten.

Nichts.


Der NNF führt automatisch eine Nachberechnung durch und erlässt dazu im September 2021 einen entsprechenden Bescheid

  •  für Anträge innerhalb des 2. Quartals 2021 (April - Juni) einen regulären TI-Bewilligungs- und Auszahlungsbescheid
  •  für Anträge vor dem 2. Quartal 2021 einen Änderungs- bzw. Nach-Bescheid

 

Ende September 2021 erfolgen dann auch automatisch die Auszahlungen bzw. Nachzahlungen für alle TI-Anträge einschließlich Antragstellung bis/im 2. Quartal 2021.

Nein.

Zuerst muss der initiale TI-Antrag nach Inbetriebnahme der Telematikinfrastruktur gestellt und beim NNF geprüft werden, bevor die Anträge für zusätzliche Leistungen im NNF-Portal verfügbar sind.

 

PTV ist die Abkürzung für "Produkttypversion" und 4 weist auf die 4. Version für die Konnektoren hin.

 

Diese 4. Version (PTV4) wird für die Anwendungen "Elektronische Patientenakte" (ePA) und Elektronisches Rezept (eRezept) benötigt - den weiteren Schritten der Anbindung der Apotheken an die Telematikinfrastruktur.

Der NNF bereitet gerade im NNF-Portal einen entsprechenden Antrag vor, der dann ab dem 01.07.2021 gestellt werden kann.

Der NNF bereitet gerade im NNF-Portal einen entsprechenden Antrag vor, der dann ab dem 01.07.2021 gestellt werden kann.

Nein.

Ein entsprechender Antrag kann nur einmal pro Apotheke zum Stichtag 01.07.2021 - oder Datum der TI-Inbetriebnahme danach - gestellt werden.

 

Die Anträge sollen in der Apotheke gestellt werden, in der der größte Teil der Tätigkeit erbracht wird.

Wichtig ist, dass der Refinanzierungsantrag für HBA nur einmal pro angestelltem Apotheker / Pharmaingenieur gestellt wird.

 

Entsprechende Eigenerklärungen des Apothekeninhabers werden in hinreichend großen Stichprobenmengen geprüft.

Wenn die Telematikinfrastruktur (TI) vor dem 01.07.2021 in Betrieb genommen wurde, stellen Sie bitte den Antrag für Angestellte zum 01.07.2021.

Wenn die Telematikinfrastruktur (TI) vor dem 02.07.2021 in Betrieb genommen wurde, stellen Sie bitte den Antrag für Berufsanfänger.

 

Sollte die TI am 02.07.2021 oder später in Betrieb genommen worden sein, stellen Sie bitte den Antrag für Angestellte.

Für diesen Fall muss sich der Inhaber von dem Springer - bestenfalls schriftlich - versichern lassen, dass für diesen noch von keiner anderen Apotheke ein entsprechender Antrag gestellt wurde, weil der Inhaber für die Richtigkeit seiner Angaben haftet. Auch hier ist mit Stichprobenkontrollen des GKV-SV zu rechnen.

Nein.

Der Antrag muss immer durch den Apothekeninhaber gestellt werden, der dann die Auslagen des Angestellen erstattet.

Nein.

Voraussetzung sind ein drittes Stattsexamen, Approbation und Festanstellung.

Nein.
 

In der TI-Vereinbarung von GKV-Spitzenverband und DAV zur Refinanzierung der HBA sind freiberufliche Apotheker nicht erfasst und Sie können keine Refinanzierung beantragen. Das ist Teil Ihrer Ausgaben, die Sie als Freiberufler zu tragen haben.

Ja.

 

Folgende Abwicklungspauschalen werden für die TI-Antragsbearbeitung erhoben:

  • Antrag TI-Erstausstattung:              75,00 Euro
  • Antrag HBA für Angestellte/PI:        12,00 Euro
  • Antrag HBA für Berufsanfänger:      25,00 Euro
  • Antrag PTV4 Update:                        6,00 Euro

Diese Pauschalen werden im jeweiligen Bewilligungs-- und Auszahlungsbescheid und -prozess ausgewiesen und automatisch in Abzug gebracht.